Sam das Schaf – warum und wie man einen Schlaftrainer vorstellt

 

Von Nathalie Schittekatte, Schlaftrainer für Kinder bei Snuggles and Dreams

Warum ich diesen Blog schreibe.

Nathalie:

“Als pädiatrische Schlaftrainerin empfehle ich oft Produkte, die den Schlaf Ihrer Kleinen verbessern. Zum Beispiel einen richtigen Schlafsack, ein Babyphone oder ein Gerät mit Rauschen. Wenn ich Eltern mit einem Kleinkind helfe, ist einer meiner Vorschläge ein Schlaftrainer. Aber was ist ein Schlaftrainer?” 

“Ein Schlaftrainer ist eine Art Wecker, der speziell für Kinder entwickelt wurde. Die wichtigsten Merkmale sind Farben, die anzeigen, wann es Zeit zum Schlafen oder Aufwachen ist. Kleine Kinder können die Zeit nicht erkennen; daher sind solche Farben äußerst hilfreich. Von dem Moment an, als ich begann, Eltern zu beraten, empfahl ich Sam das Schaf als Schlaftrainer, und ich war begeistert, als sein Hersteller ZAZU ein Muster zum Testen schickte!

Sam ist ein sehr einfach zu verstehender (und schöner!) Schlaftrainer. Er wird rot, wenn es Zeit zum Schlafen ist, und grün, wenn es OK ist, aufzustehen. Rotes Licht stört die Produktion von Melatonin nicht, im Gegenteil zu weißem und blauem Licht, was dieses Produkt besonders hilfreich macht. 30 Minuten bevor Sam grün wird, wird er orange. Dies zeigt Ihrem Kind, dass es nur noch eine kleine Weile dauert, bis es andere Menschen im Haus wecken kann. Sie können das rote Nachtlicht ausschalten, aber ich schlage vor, es während der Nacht als visuelle Hilfe für Ihr Kleinkind eingeschaltet zu lassen. Unten sehen Sie, wie Sam arbeitet.”

Warum sollten Sie einen Schlaftrainer verwenden?

Ein Schlaftrainer könnte in den folgenden Situationen nützlich sein:

  • Ihr Kind wacht jeden Tag zu einer anderen Zeit auf, aber Sie wünschen sich einheitliche Aufwachzeiten.
  • Ihr Kind ist ein Frühaufsteher und Sie möchten ihm beibringen, etwas länger im Bett zu bleiben.
  • Ihr Kleinkind schläft zusammen mit einem Geschwisterkind und Sie möchten, dass sie zur gleichen Zeit aufstehen.
  • Sam ist auch für den Mittagsschlaf geeignet. Stellen Sie den Timer auf 30, 60, 90, 120, 150 oder 180 Minuten ein.
  • Wenn Ihre Kinder zur Schule gehen, aber manchmal verschlafen, können Sie die Weckfunktion von Sam verwenden, um sie aufzuwecken.

Wann fängt man mit einem Schlaftrainer an?

Etwa im Alter von 2 Jahren können Sie mit einem Schlaftrainer beginnen. Es hängt jedoch vom Kind ab, wann es tatsächlich bereit dafür ist. Das Wichtigste ist, dass Ihr Kleinkind die Unterschiede in den Farben versteht und versteht, was sie bedeuten. Mit anderen Worten, dass es erkennen kann, dass Rot = im Bett bleiben, Orange = etwas länger warten und Grün = zu Mama/Papa gehen, bedeutet. ZAZU empfiehlt Sam für Kinder ab 3 Jahren.

Wie stellt man einen Schlaftrainer vor?

Es ist wichtig, dass Ihr Kleinkind den Schlaftrainer akzeptiert, wenn er ihm vorgestellt wird. Wenn keinerlei Interesse besteht, ist die Chance gering, dass Ihr Kleinkind die Regeln, die mit dem Schlaftrainer einhergehen, befolgen wird. Daher wird empfohlen, mit der unproblematischen Einführung zu beginnen. Wacht Ihr Kind jeden Tag gegen 6 Uhr morgens auf? Stellen Sie den Wecker auf 6 Uhr morgens, auch wenn Sie wünschen, dass es später aufwacht. Auf diese Weise kann Ihr Kind die Regeln von Sam leicht befolgen. Und freuen Sie sich, wenn Ihr Kleinkind es schafft, sich an Sams Regeln zu halten! 

Versuchen Sie, sich etwa 3 Nächte lang an diese Routine zu halten, bis Sie sicher sind, dass Ihr Kind an Bord ist. Von diesem Moment an können Sie Sams Aufwachzeit allmählich (vielleicht sogar heimlich) gegen 6.30 Uhr und folglich je nach Situation bis 7 Uhr morgens erhöhen. Eine halbe Stunde später aufwachen zu müssen, ist für viele Kinder realistischer als 1 Stunde, obwohl es von Charakter zu Charakter unterschiedlich ist. Mein Rat wäre, eher langsam als schnell zu gehen, denn es könnte Ihr Kleinkind demotivieren, wenn es sich nicht an Sams Regeln hält.

Bei der Einführung eines Schlaftrainers können Sie auch mit einem Belohnungssystem arbeiten, bei dem Ihr Kleinkind einen Aufkleber erhält, wenn es seine Eltern nur dann aufweckt, wenn Sam grün wird. Dies könnte eine große Motivation für Kinder sein, die dazu neigen, früh aufzuwachen und sofort aus ihren Zimmern zu gehen.

Noélie und Schlaftrainer Sam_2

Nathalies Geschichte 

Wir begannen mit Sam, als unsere Tochter 2 Jahre und 3 Monate alt war. Noélie ist keine Frühaufsteherin, und das war nicht unbedingt der Grund, warum wir Sam einsetzen wollten. Unser Problem war, dass Noélie normalerweise im Bett blieb, wenn sie aufwachte, und mit ihren Plüschtieren spielte, bis wir in ihr Zimmer kamen. Leider änderte sich das und der Tag begann mit dem Moment an dem sie aufwachte. Oft war dies vor 7 Uhr morgens, der Zeit, zu der wir sie normalerweise zum Frühstück abholen. Wir brauchten also den Schlaftrainer, um wieder in eine Routine zu kommen, in der der Tag zu einer bestimmten Zeit beginnt. 

An dem Tag, an dem wir Sam eingeführt haben, habe ich meiner Tochter gezeigt, wie er funktioniert. Das Schaf hat seine Augen geschlossen, wenn sein Bauch rot war, und geöffnet, wenn er grün war. Gemeinsam stellten wir die Zeit ein und stellten ihn auf ihren Nachttisch. Sam war nun ihr neuer Freund, der mit ihr schlafen geht und sie während der Nacht beschützt. Sie liebte es!

Am ersten Tag war die Weckzeit 6.40 Uhr, obwohl das Ziel 7 Uhr morgens war. 6.40 Uhr war eine Zeit, die Noélie verkraftete und dadurch begeistert wurde. Vielleicht hatten wir Glück, aber das Schaf war sofort ein Erfolg. Unsere Tochter wartete geduldig, bis Sams Bildschirm grün wurde, und als das geschah, rief sie nach uns, damit wir sie holen. Nach einigen Tagen erhöhte ich langsam die Aufwachzeit um 5 Minuten bis 7 Uhr morgens. Jetzt beginnt unser Tag jeden Tag zur gleichen Zeit, was eine gewisse Ruhe bringt. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass Noélie uns ruft, bevor Sam grün wird, wir lassen sie das tun, weil wir wissen, dass sie die Regeln versteht. Umgekehrt passiert es auch, dass sie länger als 7 Uhr morgens schläft. Wir genießen diese Momente und beginnen den Tag ein wenig später 😊.

Wie bei jedem kleinen Kind kommt es vor, dass Noélie in der Nacht aufwacht, aber auch dann funktioniert Sam gut. Dies, weil sie versteht, dass sie schlafen muss, wenn Sams Bauch rot ist. Derzeit legt sie ihre Schlafenszeit selbst fest, wenn wir in ihrem Zimmer sind und unser Bettritual durchführen. Sams Augen schließen sich um 19 Uhr, aber sie kann nicht bis dahin warten. Zum Glück weiß sie nur, wie sie die Schlafenszeit ändern kann, und nicht die Weckzeit! Sam ist für Noélie ein echter Kumpel geworden und muss sogar in den Ferien mit ihr kommen! Sie werden uns nicht klagen hören, denn das bedeutet, dass unsere Tage nicht vor 7 Uhr morgens beginnen, wenn wir weg sind!

Ich hoffe, ich habe Ihnen einige Einblicke gegeben, warum und wie man einen Schlaftrainer benutzt.

 

Geschrieben von Nathalie Schittekatte. Zertifizierte Schlafberaterin für Kinder und Inhaberin von www.snugglesanddreams.com.

Haftungsausschluss: Alle Gedanken und Meinungen stammen von mir und werden nicht von ZAZU Kids beeinflusst.